Tauchtechnik

 

Die Grundausrüstung beim Tauchen besteht aus Flossen, Schnorchel, Maske (Taucherbrille) und dem Tauchgerät mit Lungenautomat.

 

Bei Tauchgeräten lassen sich verschiedene Typen unterscheiden, üblicherweise fängt man im ersten Tauchkurs mit der Pressluftflasche an:

 

In Presslufttauchgeräten wird Atemluft normaler Zusammensetzung unter hohem Druck komprimiert, in Stahl- oder Aluminiumbehältern mitgeführt und bei der Atmung an die Außenwelt abgegeben. Sporttaucher verwenden überwiegend diese Geräte.

Zur Tauchausrüstung gehört auch der Lungenautomat, der die Aufgabe hat, den Flaschendruck auf den jeweiligen Umgebungsdruck zu reduzieren und dem Taucher Luft ohne Beeinträchtigung der Atmung zuzuführen.

 

Da Sie unter Wasser mit diesen Geräten ein "geschlossenes System" bilden, müssen Sie mit der Handhabung und Funktionalität der Geräte vertraut sein und Ihr Körper sollte in der Funktionalität mit diesen Geräten eine vollkommene Einheit bilden.

 

Jeder "Defekt" an Körper oder Gerät kann ein Auslöser für einen Tauchunfall sein.

ZURÜCK

TAUCHTECHNIK

Dr. med.

Karin Förster

Sprechzeiten:
Adresse:

Montag - Freitag

08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Prinzregentenplatz 13
81675 München
Tel  (089) 41 77 77 42
Fax (089) 92 00 49 30